Aufhebung Kursobligatorium SKN

Der Nationalrat hat als Zweitrat am 19.9.2016 die Aufhebung des Kursobligatoriums SKN beschlossen und in Folge dem Bundesrat den Auftrag zur Revision der betroffenen Verordnung erteilt: Das Kursobligatorium SKN soll voraussichtlich per 1. Januar 2017 aufgehoben werden.

 

Was ändert sich nun für verantwortungsbewusste Hundehaltende?

Eva Zaugg, seinmithund.ch sagt: Rein gar nichts!

 

Denn Hundehaltung bedeutet: Übernahme von Verantwortung für ein mir anvertrautes Lebewesen. In guten und in schlechten Zeiten.

Kompetenz und Sachkunde für Hundehaltende

Der Hund ist nicht dazu da, ausschliesslich menschlich geprägte Bedürfnisse zu befriedigen!

 

Über notwendige Kompetenzen zu verfügen und mir laufend Sachkunde anzueignen empfinde ich nicht als Pflicht. Sondern es ist das gute Recht des Hundes!

 

Das Leben mit Hund ist schön!

Das Leben mit Mensch soll dem Hund Spass machen!

 

Egal welches Heimtier mit mir zusammenleben soll oder bereits zusammenlebt:

Heimtier- und damit mit eingeschlossen die Hundehaltung - bedeutet Übernahme von Verantwortung für ein mir anvertrautes Lebewesen. Und dies in guten, wie auch in schlechteren Zeiten.

Bis an sein Lebensende.

Zusammengefasst

Die untenstehende Unterlage 'Kompetenz und Sachkunde für Hundehaltende' darf mitgenommen - und gerne auch - unter Angabe der Quelle - geteilt werden.

Jeder Hund hat das Recht auf

  • ein physisch und psychisch unversehrtes
  • glückliches und
  • gesundes Leben.

Gut, seriös und zeitgemäss ausgebildete Hundehaltende sind Garant dafür.

Für eine zeitgemässe Tierhaltung.

Für Prävention und Sicherheit: Zuhause und in der Öffentlichkeit.

Download
Kompetenz und Sachkunde für Hundehaltende
(C) 2016 Eva Zaugg
Kompetenz und Sachkunde für Hundehalten
Adobe Acrobat Dokument 54.2 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0